reflections

To cook or not to cook

Oha, jetzt ist es ja schon wieder so lange her, dass ich mich hier gemeldet habe! Ich habe ziemlich viel wegen dem Studium zu tun gehabt und in den Semesterferien war ich ziemlich viel mit meinen Freundinnen unterwegs. Halt was Mädels in den 20ern so machen: Shoppen, Plaudern und Party machen gehen! Ich liebe es ja, eine eigene Wohnung zu haben. Man kann machen was man möchte und vor allem kann man immer Freunde zu sich einladen. Dafür liebe ich meine Eltern auch, dass sie mir das ermöglichen. Zu Ostern haben sie mir auch eine neue Couch geschenkt. Die alte hat es irgendwie nicht mehr so gebracht. Und da ich sowieso gerne ein wenig umgestalten möchte in nächster Zeit ist ein neues Sofa schon einmal ein guter Anfang finde ich. Das einzige was mich stört ist das mit dem Kochen. Ein Grund, warum ich mir oft Leute einlade. Weil ich dann entweder nicht alleine kochen muss oder wir was bestellen können. Ich mag zwar machmal ziemlich Schicki-Micki wirken, aber Lieferessen finde sogar ich klasse. Leider habe ich meine Eltern noch nicht dazu gebracht mir einen Koch anzustellen. Wobei, wenn ich ein Koch hätte, dann müsste ich ja darauf achten, wie ich zuhause rumlaufe! Vorbei die Zeiten, in denen ich auf Unterwäsche umherlaufen kann! Okay, die Idee mit dem Koch war doof. Ich will keinen Koch. Es sei denn es ist so ein gutaussehender Starkoch. Aber davon gibt es glaube ich nicht so viele. Also: kein Koch, ab und an selbst Essen machen aber dafür alle Freiheiten genießen. Das klingt doch nach einem Plan!

13.5.14 16:27

Letzte Einträge: Meine Weihnacht, ...und mein Silvester, Spa war toll! Pläne 2014, Ich zum ESC 2015, Nieder mit den Pfunden!

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung